Polnisches Kulturzentrum e.V. in Frankfurt am Main
Kategorie: Wszystkie | AKANT | Adam Lizakowski | Adam Mann | Autoren - Literatur | BOLEK | Bohdan Poręba | Bücher - książki - Bibliothek | Chiny | Chopin | Classik Kult | DUDEK | Dankhaus - Niemcy w USA | Deutsches-Polen Institut | Die Romanfabrik | Domfestspiele St. Blasien | France | Fundacja Monumentum Iudaicum Lodzense | GALERIA PHOTOZONA | Galeria DAP | Giertych | HERODY/ Herodenspiel von Stefan KOSIEWSKI | Heinrich Heine | Helmut Schmidt | Hessens Partnerregion Wielkopolska | Hiperrealizm | Janusz Sporek, NY | Jerzy Grupiński | Jerzy Lewczyński | Jerzy Piątkowski, | Jurij Sowinskij | KUNSTHISTORISCHES MUSEUM WIEN, | Karolina Jakubowska | Kongres Kultury Polskiej | Krzemieniec, Borysław | Krzysztof Gąsiorowski | Lech Klekot | Lech Kowalski | Lesung, Veranstaltung | Leszek Dlugosz | Literaturübersetzer | Maksymilian Biskupski | Manfred Hainz Rogalski | Miroslaw Rogala | NOBEL | New Jersey | Oper | Ostsee-Akademie | P.E.N. | Podiumsdiskussion | Podstawy Narodowe | Poznań | PresseClub München e.V. | Remigiusz Dulko | SLAM POEtry | SOKOLNIKI | Slovak Union of Artist - Únia slovenských spisovateľov, umelcov a kultúrnych tvorcov | Stanisław Krawczyk | Stanisław Srokowski | Stefan Kosiewski | Tabor | Theatre | ZPAP | Zarząd Fundacji Książąt Czartoryskich | Zbigniew Herbert | Zeitschrift | Zydzi w Polsce | Złoczyńcy i Zabytki, pod ochorną | arka | art | arte | artyści - foto - sztuka - video | baum auf dem huegel (vormals Sakamoto) | broadrippleart | die Rundfunk Orchester und Chöre | documenta, Kunsthalle Fridericianum | film | goEast Wiesbaden | jazz | jewish | ks. Piotr Paweł Maniurka | muzeum | pobocza | sZAFa
RSS
sobota, 15 lutego 2014
25. bis 30. März 2014 LICHTER Filmfest Frankfurt Die ersten Wettbewerbsfilme stehen fest
Leander Haußmann übernimmt Schirmherrschaft
 
...filtern die Frankfurter Festivalmacher derzeit aus über 150 Einreichungen die Perlen für das Wettbewerbsprogramm heraus. Nach ausführlichen Sichtungsprozessen stehen nun die ersten Wettbewerbsfilme in der Kategorie Langfilm fest. „Die Qualität des 2014er Jahrgangs ist beeindruckend”, sagt Festivalleiter Gregor Maria Schubert. „Oscar-nominierte Produktionen sind ebenso dabei wie Kandidaten für den deutschen Filmpreis. Renommierte Regisseure wechseln sich mit spannenden Newcomern ab.” Schubert kündigte außerdem Regisseur Leander Haußmann als neuen Schirmherren des Festivals an.
 
Das Publikum kann sich u.a. auf Benedikt Erlingssons Debüt „Of Horses and Men“ freuen, das 2013 eine Oscar-Nominierung als ausländischer Film erhalten hat. Das Fachblatt Variety schrieb dazu: „Verblüffende Bilder und ein herrlicher trockener Humor machen ´Of Horses and Men´ zu einem würdigen Debüt. Regisseur Benedikt Erlingsson hat ein erstaunlich erfinderisches Auge für den Geist zwischen Mensch und Tier, der nur schwierig in Worte zu fassen ist.“ Der Film wurde vom Frankfurter Produzenten Christoph Thoke (Mogador Film) ko-produziert.
 

LICHTER Filmfest Frankfurt International (Plattform für das Kino der Rhein-Main-Region, 25. bis 30. März 2014).

Written by sowa (») 31. 1. in category Film, read: 59×
film/logo-lffi-2014-da-nr-nebeneinander-rz-k.jpg

6 Tage, 8 Spielstätten, 60 Filme aus wenigstens 15 Ländern – das sind die Grundkoordinaten für das 7. LICHTER Filmfest Frankfurt International vom 25. bis 30. März. Mit reichlich Prominenz und Premieren im Programm schickt sich das Festival an, seine exzellente Vorjahresausgabe zu übertreffen. „Auch 2014 hat sich das LICHTER Filmfest der Aufgabe verschrieben, Höhepunkte des globalen Filmschaffens zusammen mit den besten Produktionen der Filmszene der Rhein-Main-Region zu präsentieren. Internationale Großproduktionen treffen hier auf unabhängiges Autorenkino und engagierten Dokumentarfilm“, sagt Festivaldirektor Gregor Maria Schubert, der sich über 150 Einreichungen für den Lang- und Kurzfilmwettbewerb freuen kann.     

PREMIEREN, PREMIEREN …   Mit Rosa Praunheims „Praunheims Memories“ und „Lost Coast“  des international erfolgreichen Underground-Filmemachers M. A. Littler stehen zwei Weltpremieren bereits fest. Vier Deutschlandpremieren unabhängiger Filme finden sich unter den ersten Titeln für das internationale Programm. Antonin Peretjatkos „La fille du 14 juillet“; „Les Coquillettes“ von Sophie Letourneur, Robert Byingtons „Somebody up there likes me“ sowie Andrew Köttings „Swandon“. Als hessische Erstaufführung läuft „Wolfskinder“ von Rick Ostermann, der auf den letztjährigen internationalen Filmfestspielen von Venedig seine Uraufführung erlebte.    

Gérard Depardieu als tragischer Dorfnarr und Gegenspieler Harvey Keitels im rumänisch-belgisch-deutschen Weltkriegsdrama „A Farewell to Fools“ (2013, Regie: Bogdan Dreyer) ist ein weiteres Highlight des umfangreichen Programms. Das Publikum kann sich außerdem auf Filme freuen von Benedikt Erlingsson („Of Horses and Men“, oscar-nominierter bester ausländischer Film), Helge Schneider („00 Schneider – Im Wendekreis der Eidechse“) ebenso wie auf Werke von James Gray („The Immigrant“) und Michael Baumann („Grenzgang“ mit Lars Eidinger und Hanns Zischler), der von der Kritik als bester Fernsehfilm gehandelt wurde und bei LICHTER auf großer Leinwand zu sehen ist...      read on

Zakładki:
EU-Fotos
FREUNDE - PRZYJACIELE
IN POLEN - W POLSCE
KOSIEWSKI
Księga - Gästebuch
KULTUR
LITERATUR
Narodowi socjaliści - komuniści - inne
NASZE - UNSERE
POLONIA i Polacy za granicami RP
SOWA
SOWA RADIO
SOWA VIDEO
UNIA & POLSKA
YES - POLAND
kosiewski.
Add me to your address book
Google Groups – wersja beta
Zapisz się do magazyn europejski
E-mail:
Odwiedź tę grupę
Sowa Magazyn Europejski