Polnisches Kulturzentrum e.V. in Frankfurt am Main
Kategorie: Wszystkie | AKANT | Adam Lizakowski | Adam Mann | Autoren - Literatur | BOLEK | Bohdan Poręba | Bücher - książki - Bibliothek | Chiny | Chopin | Classik Kult | DUDEK | Dankhaus - Niemcy w USA | Deutsches-Polen Institut | Die Romanfabrik | Domfestspiele St. Blasien | France | Fundacja Monumentum Iudaicum Lodzense | GALERIA PHOTOZONA | Galeria DAP | Giertych | HERODY/ Herodenspiel von Stefan KOSIEWSKI | Heinrich Heine | Helmut Schmidt | Hessens Partnerregion Wielkopolska | Hiperrealizm | Janusz Sporek, NY | Jerzy Grupiński | Jerzy Lewczyński | Jerzy Piątkowski, | Jurij Sowinskij | KUNSTHISTORISCHES MUSEUM WIEN, | Karolina Jakubowska | Kongres Kultury Polskiej | Krzemieniec, Borysław | Krzysztof Gąsiorowski | Lech Klekot | Lech Kowalski | Lesung, Veranstaltung | Leszek Dlugosz | Literaturübersetzer | Maksymilian Biskupski | Manfred Hainz Rogalski | Miroslaw Rogala | NOBEL | New Jersey | Oper | Ostsee-Akademie | P.E.N. | Podiumsdiskussion | Podstawy Narodowe | Poznań | PresseClub München e.V. | Remigiusz Dulko | SLAM POEtry | SOKOLNIKI | Slovak Union of Artist - Únia slovenských spisovateľov, umelcov a kultúrnych tvorcov | Stanisław Krawczyk | Stanisław Srokowski | Stefan Kosiewski | Tabor | Theatre | ZPAP | Zarząd Fundacji Książąt Czartoryskich | Zbigniew Herbert | Zeitschrift | Zydzi w Polsce | Złoczyńcy i Zabytki, pod ochorną | arka | art | arte | artyści - foto - sztuka - video | baum auf dem huegel (vormals Sakamoto) | broadrippleart | die Rundfunk Orchester und Chöre | documenta, Kunsthalle Fridericianum | film | goEast Wiesbaden | jazz | jewish | ks. Piotr Paweł Maniurka | muzeum | pobocza | sZAFa
RSS
poniedziałek, 17 marca 2014
Tworczosc ma konca nie ma FO319
(...) - Kiedy Arcybiskup Stanisław Gądecki, nowy przewodniczący Episkopatu Polski wyjaśni wreszcie Narodowi Polskiemu, dlaczego Kościół Rzymskokatolicki tylko i wyłącznie w Polsce bluźnierczo świętuje tzw. Dzień J...
Pages: 11 Embed Reads: 7 Reads: 74
Published about 20 hours ago
 
Kto strzelał na Majdanie? Zapytano Merkel, ta zaś odpowiedziała na konferencji prasowej w Brukseli: "Wyjaśnienie tej sprawy jest w interesie powszechnym i wierzę, że nowy rząd ukraiński jest gotów do tego", zasłaniając się materiałani...
Pages: 6 Embed Reads: 23 Reads: 172
Published 4 days ago
 
(...) Natomiast jeśli chodzi o przewrotność Szatana i jego fałsze, prowokacje i gry, to ima się on wciąż sprawdzonych, szatańskich sztuczek, żeby obecność Kościoła w życiu Narodu Polskiego sprowadzić do roli zasługujących tylko na o...
Pages: 5 Embed Reads: 3 Reads: 117
Published 5 days ago
 
(...)Pisma zawierające informacje na temat Zła dziejącego się w Krakowie, miejscowa Prokuratura Rejonowa czytać nie musi, jeśli nie potrafi, tu zgoda, albowiem czyta ten, komu się płaci, by miał oczy ku czytaniu za nie uzdolnion...
Pages: 12 Embed Reads: 53 Reads: 93
Published 8 days ago
 
Izrael ewakuuje rannych z Ukrainy niemieckimi samolotami. Izraelski rząd milczy w tej sprawie, ale niezależne media żydowskie informują; ŕ propos szkoda, że Mirek Chojecki, Członek masońsko-trockistowskiego KOR-u nie działa już dzisi...
Pages: 12 Embed Reads: 25 Reads: 119
Published 9 days ago
 
http://de.scribd.com/skosiewski
czwartek, 13 marca 2014
LICHTER Filmfest Frankfurt International

Ehekrisen, Stalin-Doubles, klandestine Sterbehilfe und ein Sonntag in einem chinesischen Park – soweit reicht das Spektrum des LICHTER Filmprogramms jenseits des regionalen Wettbewerbs und des Programms zum Schwerpunktthema Humor.
 
Insgesamt 15 Produktionen greifen Schwerpunktthemen der letzten Jahre auf, begleiten Filmemacher, deren Werke in der Vergangenheit bei LICHTER zu sehen waren, präsentieren Filme aus hessischen Partnerregionen oder aus Rhein-Main selbst.
Auch hier reicht das Spektrum von großen Produktionen aus den USA bis hin zu kleinen deutschen Independentfilmen. Auf den LICHTER-Leinwänden sind Hollywood-Größen wie Joaquin Phoenix (in James Grays: „The Immigrant“) ebenso zu sehen wie bekannte deutsche Schauspieler, darunter Lars Eidinger, Helge Schneider, Hannelore Hoger oder die aus Frankfurt stammende Maryam Zaree.
 
Der Schirmherr präsentiert
 
Dem Humor-Schwerpunkt verpflichtet sind die Aufführungen von LICHTER-Schirmherr Leander Haußmann. Der Regisseur stellt seine kontrovers diskutierte Tragikkomödie „Hotel Lux“ mit Michael „Bully“ Herbig und Jürgen Vogel über das berüchtigte Emigranten-Hotel in Stalins Moskau  vor und stellt sich im Anschluss einem Publikumsgespräch über seine Arbeit.
Junges europäisches Kino
 
Ergänzend zu den französischen Komödien im Humorprogramm zeigt LICHTER mit „Tonnerre“  von Guillaume Brac (Deutschlandpremiere) einen weiteren Film der vom New Yorker Kritiker ausgerufenen „French New Wave“. Er schildert die leidenschaftliche Liebe eines Rockmusikers auf Sinnsuche zu einer Provinzjournalistin, die in den Wahnsinn mündet. In der Hauptrolle brilliert mit Vincent Macaigne eines der großen französischen Schauspieltalente, der wie kaum ein anderer diese erfrischende neue Welle des französischen Films prägt.
 
Auch „Miele“ ist ein Langfilmdebüt, von niemand geringerem als Schauspielerin Valeria Golino, die zum Beispiel durch ihre Rolle in „Rain Man“ bekannt wurde. Es wurde von der hessischen Partnerregion Emilia-Romagna gefördert und erzählt die ergreifende Geschichte einer jungen Frau, die todkranken Menschen illegal Sterbehilfe leistet. 
 
Aus Deutschland kommt mit „Familienfieber“ der neue Langfilm des Regisseur Nico Sommer (Rhein-Main-Premiere), der 2014 bereits zum sechsten Mal bei LICHTER zu Gast ist. Er erzählt von den Verwicklungen, die entstehen, als Maja herausfindet, dass Ihr Liebhaber Mario der Vater der Freundin ihres Sohns ist. Auf dem Max Ophüls Festival 2014 wurde „Familienfieber“ dafür mit dem Preis der saarländischen Ministerpräsidentin geehrt.
 
2 x USA
 
Zwei gänzliche verschiedene Filme aus den USA zeigen die Bandbreite, die das amerikanische Kino auch jenseits der Blockbuster nach wie vor bietet. „The Immigrant“ von James Gray, dem LICHTER letztes Jahr eine Retrospektive widmete, erzählt in großen Bildern und mit hochkarätigen Schauspielern (Joaquin Phoenix und Marion Cotillard) die Geschichte einer jungen polnischen Immigrantin, die im New York des frühen 20. Jahrhunderts in die Fänge eines skrupellosen Zuhälters gerät.
 
Die Dokumentation „People‘s Park“ knüpft an das Schwerpunktthema Stadt des letztjährigen LICHTER-Programms an. J. P. Sniadecki und Libbie D. Cohn portraitieren in einer einzigen Kamerafahrt einen Sonntag in Shanghais beliebten Park gleichen Namens. Die beiden kommen aus dem Sensory Ethnography Lab der Universität Harvard, das sich in den letzten Jahren durch zahlreiche Produktionen hervorgetan hat, die ethnografischen und ästhetischen Anspruch miteinander verbinden.
 
Die Filme im Überblick:
 
Weltpremiere:
The Scrapbox
(Spielfilm, D 2014)
Regie, Buch, Schnitt: Daniel Herzog, Gestalterische Leitung: Robin Wissel, Kamera: Thomas Bannier, Jessi Schäfer, Marc Rühl, Musik: Calvin Stereo, Mit: Daniel Herzog, Robin Wissel, Manuel Francescon, Alexandra Helm, Janine Maschinsky, Dina-Maureen Hellwig, Björn Geske
 
Heine
(Dokumentarfilm, D 2013)
Regie: Otmar Hitzelberger, Darsteller: Willy Praml, Jakob Gail, Marlene Zimmer u.a., Kamera: Otmar Hitzelberger
 
Deutschlandpremiere:
Tonnerre
(Spielfilm, F 2013)
Regie: Guillaume Brac, Drehbuch: Guillaume Brac, Hélène Ruault, Produktion: Alice Girard, Kamera: Tom Harari, Schnitt: Damien Maestraggi, Mit: Vincent Macaigne, Solène Rigot, Bernard Ménez, Jonas Bloquet
 
Rhein-Main Premieren:
Familienfieber
(Spielfilm, D 2014)
Regie: Nico Sommer, Buch: Daniel Fink, Kamera: Eugen Gritschneider, Produktion: süsssauer Filmproduktion in Kooperation mit Traumfängerfilm, Mit: Kathrin Waligura, Peter Trabner, Deborah Kaufmann, Jörg Witte, Anais Urban, Jan Amazigh Sid
 
Grenzgang
(Spielfilm, D 2013)
Regie: Brigitte Maria Bertele, Drehbuch: Hannah Hollinger, Kamera: Hans Fromm, Produktion: Ariane Krampe, Mit: Claudia Michelsen, Lars Eidinger, Gertrud Roll, Sandro Lohmann u.a.
 
Ich will mich nicht künstlich aufregen
(Spielfilm, D 2014)
Regie, Drehbuch: Max Linz, Kamera: Carlos Andrés López, Schnitt: Max Linz und René Frölke, Produktion: Maximilian Haslberger, Mit: Sarah Ralfs, Pushpendra Singh, Barbara Heynen, Kerstin Graßmann,  René Schappach, Hannelore Hoger
 
Miele (Honey)
(Spielfilm, I/F 2013)
Regie: Valeria Golino, Drehbuch: Valeria Golino, Francesca Marciano, Valia Santella, Kamera: Gergely Pohárnok, Produktion: Viola Prestieri, Riccardo Scamarcio, Mit: Jasmine Trinca, Valeria Bilello, Carlo Cecchi
 
People's Park
(Dokumentarfilm, USA/CHN 2012)
Regie, Kamera, Ton, Schnitt: Libbie D. Cohn, J.P. Sniadecki, Produktionsassistenz: Ouyang Xiaodong
 
„Willkommen bei Habib“
(Spielfilm, D 2012)
Regie: Michael Baumann, Drehbuch: Michael Baumann, Sabine Westermaier, Kamera: Bernhard Keller, Produktion: Arek Gielnik u.a., Mit: Vedat Erincin, Burak Yiğit, Thorsten Merten, Maryam Zaree
 
The Immigrant
(Spielfilm, USA 2013)
Regie: James Gray,  Darsteller: Marion Cotillard, Joaquin Phoenix, Jeremy Renner, Kamera: Darius Khondji, Produktion: Greg Shapiro, Christopher Woodrow, Anthony Katagas, James Gray, Drehbuch: James Gray
Schnitt: John Axelrad
 
Kinderfilme:
Pettersson & Findus – Kleiner Quälgeist, große Freundschaft (Festivalpremiere)
(Animationsfilm, D 2014)
Regie: Ali Samadi Ahadi, Darsteller: Ulrich Noethen, Marianne Sägebrecht, Max Herbrechter, Drehbuch: Sven Nordqvists
 
Kopfüber (Upsidedown)
(Spielfilm, D 2013)
Regie: Bernd Sahlinger, Drehbuch: Bernd Sahlinger, Anja Tuckermann, Kamera: Anne Misselwitz, Produktion: Neue Mediopolis Filmproduktion Leipzig, Koproduktion: steelecht, Offenbach, ARRI Film & TV Services, München, Mit: Inka Friedrich, Marcel Hoffmann, Frieda Lehmann
 
Außerdem im Programm:
Hotel Lux
(Spielfilm, D 2011)
Regie: Leander Haußmann, Darsteller: Michael „Bully“ Herbig, Jürgen Vogel, Thekla Reuten, Thomas Thieme u.a, Kamera: Hagen Bogdanski, Produktion: Corinna Eich, Günter Rohrbach, Drehbuch: Leander Haußman
 
00 Schneider – Im Wendekreis der Eidechse
(Spielfilm, D 2013)
Regie: Helge Schneider, Darsteller: Helge Schneider, Peter Thoms, Tyree Glenn Jr., Rocko Schamoni, Kamera: Voxi Hogweed, Produktion: Ulf Israel, Manfred Wenzel, Helge Sasse, Drehbuch: Helge Schneider, Schnitt: Andrea Schumacher
 
Haus Tugendhat
(Dokumentarfilm, D 2013)
Regie: Dieter Reifarth, Kamera: Rainer Komers, Kurt Weber, Bahman Kormi, Produktion: Filipp Goldschneider, Reinhard Brundig,
Drehbuch: Dieter Reifarth
 
Frankfurter Klasse Live
(Video-Clips, D 2011-2014)
Regie: Jochen Döring, Tim Karasch, Daniel Siebert, Oli Rasch; Produktion: Jochen Döring, Tim Karasch, Daniel Siebert, Oli Rasch
 
Weitere Informationen zum kompletten Programm des LICHTER Filmfest immer aktuell unter http://www.lichter-filmfest.de


LICHTER Filmfest Frankfurt International
Gutleutstraße 8–12, 60329 Frankfurt am Main
ww.lichter-filmfest.de
Zakładki:
EU-Fotos
FREUNDE - PRZYJACIELE
IN POLEN - W POLSCE
KOSIEWSKI
Księga - Gästebuch
KULTUR
LITERATUR
Narodowi socjaliści - komuniści - inne
NASZE - UNSERE
POLONIA i Polacy za granicami RP
SOWA
SOWA RADIO
SOWA VIDEO
UNIA & POLSKA
YES - POLAND
kosiewski.
Add me to your address book
Google Groups – wersja beta
Zapisz się do magazyn europejski
E-mail:
Odwiedź tę grupę
Sowa Magazyn Europejski