Polnisches Kulturzentrum e.V. in Frankfurt am Main
Kategorie: Wszystkie | AKANT | Adam Lizakowski | Adam Mann | Autoren - Literatur | BOLEK | Bohdan Poręba | Bücher - książki - Bibliothek | Chiny | Chopin | Classik Kult | DUDEK | Dankhaus - Niemcy w USA | Deutsches-Polen Institut | Die Romanfabrik | Domfestspiele St. Blasien | France | Fundacja Monumentum Iudaicum Lodzense | GALERIA PHOTOZONA | Galeria DAP | Giertych | HERODY/ Herodenspiel von Stefan KOSIEWSKI | Heinrich Heine | Helmut Schmidt | Hessens Partnerregion Wielkopolska | Hiperrealizm | Janusz Sporek, NY | Jerzy Grupiński | Jerzy Lewczyński | Jerzy Piątkowski, | Jurij Sowinskij | KUNSTHISTORISCHES MUSEUM WIEN, | Karolina Jakubowska | Kongres Kultury Polskiej | Krzemieniec, Borysław | Krzysztof Gąsiorowski | Lech Klekot | Lech Kowalski | Lesung, Veranstaltung | Leszek Dlugosz | Literaturübersetzer | Maksymilian Biskupski | Manfred Hainz Rogalski | Miroslaw Rogala | NOBEL | New Jersey | Oper | Ostsee-Akademie | P.E.N. | Podiumsdiskussion | Podstawy Narodowe | Poznań | PresseClub München e.V. | Remigiusz Dulko | SLAM POEtry | SOKOLNIKI | Slovak Union of Artist - Únia slovenských spisovateľov, umelcov a kultúrnych tvorcov | Stanisław Krawczyk | Stanisław Srokowski | Stefan Kosiewski | Tabor | Theatre | ZPAP | Zarząd Fundacji Książąt Czartoryskich | Zbigniew Herbert | Zeitschrift | Zydzi w Polsce | Złoczyńcy i Zabytki, pod ochorną | arka | art | arte | artyści - foto - sztuka - video | baum auf dem huegel (vormals Sakamoto) | broadrippleart | die Rundfunk Orchester und Chöre | documenta, Kunsthalle Fridericianum | film | goEast Wiesbaden | jazz | jewish | ks. Piotr Paweł Maniurka | muzeum | pobocza | sZAFa
RSS
piątek, 29 września 2006
Arno Lustiger: Neu-alter Judenhaß - Antisemitismus, arabisch-israelischer Konflikt und europäische Politik.

  

Am Mittwoch, dem 4. Oktober 2006, wird Prof. Dr. h.c. Arno Lustiger

das Buch "Neu-alter Judenhaß - Antisemitismus,
arabisch-israelischer Konflikt und europäische Politik", in
Anwesenheit von Herausgebern und Autoren, auf der Frankfurter
Buchmesse 2006, vorstellen.

   Datum und Uhrzeit:
   Mittwoch, 4. Oktober 2006, um 10.00 Uhr

   Ort:
   "Lesezelt" (historisches Spiegelzelt auf dem Freigelände zwischen
   den Messehallen) auf der Frankfurter Buchmesse 2006

   Eine öffentliche Veranstaltung mit anschließender Diskussion
findet am gleichen Abend, am Mittwoch, dem 4. Oktober 2006, um 19.30


Uhr, im Festsaal der Universität Frankfurt (Campus Bockenheim), Im
Studierenden Haus (1. Stock), Jügelstr. 1 in Frankfurt, statt.

   Zum Titel:
   Der Sammelband befasst sich mit dem Antisemitismus im islamischen
und im christlich-westlichen Kulturkreis. Zu verschiedenen Aspekten
(deutsche Medien und Nahostkonflikt, islamischer Antisemitismus in
Nahost und Europa, Herausforderungen für die deutsche und europäische
Politik) äußern sich 31 Autorinnen und Autoren. Bei allen
unterschiedlichen Akzenten und Perspektiven stimmen sie überein: Es
besteht Anlass zum Handeln gegen den neu-alten Antisemitismus - in
Deutschland, in Europa und in Nahost.

   Was andere darüber sagen:
   Jerusalem Center for Public Affairs: A State-of-the-Art
Contribution to Our Knowledge of Contemporary Anti-Semitism AVIVA:
"Das Besondere an dem Sammelband ... ist vielleicht weniger die
Thematik, als vielmehr die Tatsache, dass sich über dreißig
AutorInnen - darunter jüdische und nichtjüdische Deutsche, Deutsche
arabischer, iranischer und türkischer Abstammung, Israelis,
US-Staatsbürger und Österreicher, Christen, Juden, Muslime und
Menschen anderer oder ohne Glaubenszugehörigkeit, PolitikerInnen,
ExpertInnen, WissenschaftlerInnen und RepräsentantInnen engagierter
Institutionen und Vereinigungen - mit einem Problem befassen, das
stets an Aktualität behält...."

   Neu-alter Judenhass
   Antisemitismus, arabisch-israelischer Konflikt und europäische
   Politik
   424 S., Hardcover, Fadenheftung
   ISBN: 3-86650-163-3
   24,90 Euro

  
www.honestlyconcerned.info  www.verlagberlinbrandenburg.de

Pressekontakt:
Sacha Stawski
Honestly Concerned e.V.
Niedenau 82
60325 Frankfurt/M.
Tel. 0172/679-7744
Fax  0721/151433263
Email:
sstawski@honestly-concerned.org 

http://polonia.blox.pl/html/1310721,262146,21.html?157345

Arno Lustiger o židovských komunistoch:

Pre páchateľov zločinov nepoznám zľutovanie bez rozdielu či ide o Židov alebo ne-Židov.


Ci profesjonalni rewolucjoniści nie interesowali się kwestią żydowską, wyobcowali się ze środowiska, nie mówili - wyjąwszy nielicznych - językiem jidysz. Przyszli na świat w rodzinach stosunkowo zamożnych, z racji pochodzenia mieli jednak zamkniętą drogę do zrobienia prawdziwej kariery. A byli ambitni. Opowiedzieli się za najbardziej bezwzględnym i utopijnym kierunkiem, jakim był bolszewizm.

(Či profesionálni odborníci na výskum revolúcii sa nezaoberali otázkou židovstva, vyobcovali sa  zo stredu, nehovorili - vynímajúc niekoľkých -jazykom jidiš.Narodili sa v zámožných rodinách, bez ohľadu na svoj pôvod mali jednako  uzatvorenú cestu ku skutočnej kariére. A mali veľké ambície.  Stali sa zodpovednými za najbezohľadnejší a utopistický smer, akým bol boľševizmus)  http://www.szcpv.szm.sk/06/lustiger.html

środa, 27 września 2006
Oberursel, 26. September 2006 Autorenlesung: Roma Ligocka

   

"Ich wollte die Schuld meines Vaters aufdecken - heute weiß ich, dass ich ihn lieben kann, wer immer er auch war."

    

   

Musikalische Umrahmung mit Robert Hurst, Musikschule Oberursel

http://www.bloglines.com/blog/sowa?id=15

 

23:32, kultur , Musikschule Oberursel
Link

Kategorie: Wszystkie | 20 Jahre Chopin in Oberursel | CHOPIN | Detlev EISINGER | Hisako KAWAMURA | Luiza BORAC | Maciej LUKASZCZYK | Martin KASÍK, Iwan URWALOW, "Duo Reine Elisabeth" | Musikschule Oberursel | Philippe GIUSIANO | Piotr PALECZNY | Tatiana SHEBANOVA

Chopin-Gesellschaft Taunus e.V. Ilse Schwarz-Schiller, Präsidentin

Zimmersmühlenweg 27 - 61440 Oberursel/Taunus - Tel. 06171-582840

http://taunus.blox.pl/html/1310721,262146,21.html?256095

poniedziałek, 25 września 2006
Helmut Schmidt: "Die Besserwisserei des Westens ist von Übel"

ZEIT Forum der Literatur "Nachbar China" Helmut Schmidt: "Die Besserwisserei des Westens ist von Übel"

24.09.2006 - 15:34 Uhr

Hamburg (ots) - Hamburg, 24. September 2006: Beim ZEIT Forum der Literatur am 24. September im Hamburger Thalia Theater hat Helmut Schmidt dazu aufgefordert, die rasante wirtschaftliche Entwicklung Chinas mit Respekt zu behandeln und nicht in Panik zu verfallen. "Das führt zu Animositäten und Feindschaft. Aus Angst entsteht jedoch keine Entwicklung und kein technischer Fortschritt". Man dürfe China auch nicht für die Probleme in Deutschland und Europa verantwortlich machen: "An der Arbeitslosigkeit haben wir selbst schuld". Diese Maßstäbe, so Schmidt, gelten aber nicht nur für China, sondern z. B. auch für die mehr als 1,3 Milliarden Muslime: "Die Besserwisserei des Westens ist von Übel".

Diese Pressemitteilung finden Sie auch unter presse.zeit.de.

Foto: Stefan Kosiewski

http://sowa.blogsource.com/post.mhtml?post_id=386202

http://www.bloglines.com/blog/sowa?id=13

   
----- Original Message -----
From: Kultur
Sent: Tuesday, January 16, 2007 1:02 PM
Subject: sowa magazyn europejski IJP-Stipendien Osteuropa: Marion Gräfin Dönhoff-Programm
piątek, 22 września 2006
W lipcu 2006 roku ukazały się Rozmówki polsko-chińskie - pierwsza publikacja wydawnictwa CiekaweMiejsca.pl.

Rozmówki polsko-chińskie

autorzy: Anna Kieryk, Barbara Stillmark
ISBN: 83-923804-0-1
format: 100x140 mm, 220 stron
oprawa miekka
zawiera CD-ROM
data wydania: lipiec 2006

cena książki: 29,90

niedziela, 10 września 2006
Die Romanfabrik hat ihr Oktober-Programm aktualisiert und vervollständigt

 

Liebe Freunde, liebe Kolleginnen und Kollegen!

Die Romanfabrik hat ihr Oktober-Programm aktualisiert und vervollständigt
und bittet Sie, folgende beide Konzerte mit in Ihre Vorschau aufzunehmen.


Mit verbindlichem Dank

Dr. Michael Hohmann

Montag 9 Oktober / 20.30 Uhr /
Folk, Rock and more:

Bucky Halker   Wisconsin 2.13.63

Mit Bucky Halker präsentieren die Romanfabrik und das US-Generalkonsulat
einen Songwriter und Musiker der Extraklasse. Der in Ashland, Wisconsin,
aufgewachsene Künstler stellt sein neues Album WISCONSIN 2.13.63 (Brambus
Records) vor. Auf seiner bisher besten CD gelingt Halker eine mitreißende
Folk-Rock-Mischung mit Mexicana-,  Country-, R'n'B und Jazz-Anklängen. Bei
seinen Live-Auftritten besticht Halker durch feine Melodien, filigranes
Gitarrenspiel und ausdrucksstarken Gesang. In Frankfurt wird er von Tom
Piekarski und Ben Lansing, zwei Top-Musikern aus Chicago, begleitet.


TON
29.Oktober / 20.30 Uhr /

Alfredo Marcucci & Streicher aus der Oper Frankfurt

  Tango-Konzert & Milonga

Alfredo Marcucci und die Streicher aus der Oper Frankfurt kommen an diesem
Abend schon wieder ins Tango-Café der Romanfabrik. Alfredo Marcucci, der
Doyen des argentinischen Bandoneons, ging mit der Frankfurter Violonistin
Sabine Scheffel eine künstlerische Verbindung ein, die dieses Mal auch
"Opern-Tangos" (Smetana) im Arrangement von Sabine Scheffel zur Aufführung
bringt. Im weiteren Programm folgt eine kleine feine Auswahl von Tangos,
Milongas und Valses aus der Feder von Astor Piazzolla, Mariano Mores und
Carlos Marcucci. Die Streicher sind sind: Sabine Scheffel (v), Frank
Plieninger (v), Martin Lauer (vla), Corinna Schmitz (vc), Thomas Heidepriem
(b).

wtorek, 05 września 2006
chciat wiedzie´c, kto mu narobit na gtowe - Franz Frey (58) bleibt Kandidat für den Posten des Oberbürgermeisters

 

In einer Nachricht vom 05.09.2006 19:14:16 Uhr schreibt Franz.Frey@spd.de:

<< Liebe Frau Sul`kowska-Kneier,

der Grund ist, dass ich den Autor dieses jetzt ins Polnische übersetzten
Kinderbuches kenne. Natürlich gibt es bessere und wichtigere Bücher, die in die
Büchereien gehören. Und natürlich werde ich mich dafür einsetzen, dass solche
polnischen Bücher endlich angeschafft werden.

Freundliche Grüsse

Franz Frey

-----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: MKneier@aol.com [mailto:MKneier@aol.com]
Gesendet: Dienstag, 5. September 2006 15:50

An: Frey, Franz; Dariusz.Klaczko@botschaft-polen.de;
kulturzentrum@interia.pl; zpwn@rodlo.de; z.kostecki@polonia.org;
Andrzej.Kaczorowski@botschaft-polen.de; Zbigniew.Suszek@botschaft-polen.de; prezes@zielonirp.org.pl;
PCywinski@aol.com; biuroposelskie@vp.pl; Marek.Surmacz@sejm.pl; Zbigniew.Gizynski@sejm.pl;
aneta.kosiorek@men.gov.pl; sekretariat@sld.org.pl; wmhamburg@t-online.de;
Regina.Jurkowska@msz.gov.pl
Betreff: SPD: AW: Neues Schuljahr in Hessen-Diskriminierung der Polen in
Frankfurt/M. - August 2006

Sehr geehrter Herr Frey,

ich danke Ihnen für Ihre E-Mail vom 05.09.2006.

Darf ich Sie fragen, welchen pedagogischen Wert das Buch das Sie schenken
wollen: "O matym krecie, ktory chial wiedziec, kto mu narobil na glowe" hat?
Der Titel dieses Buches klingt nicht ganz polnisch und ich wundere mich, daß

Sie statt dieser geplannten Schenkung nicht lieber einen Brief an die

Oberbürgermeisterin Frau Petra Roth geschrieben haben, daß Sie in Namen der
SPD

bitten, daß in der Zentralen Stadtbücherei in der Hasengasse in Frankfurt/M.
aber

auch in der ZENTRALEN Kinderbücherei in Arnsburger Straße Bücher in
polnischer

Sprache für die polnisch sprechenden Einwohner Frankfurt/M zum einsehen und
ze verleihen sind.

Mit freundlichen Grüßen,

Maria Sul`kowska-Kneier
Vogelsbergstr. 8
D-60316 Frankfurt
e-Mail:MKneier@aol.com

In einer Nachricht vom 05.09.2006 12:27:25 Uhr schreibt Franz.Frey@spd.de:

<< Sehr geehrte Frau Sul`kowska-Kneier,
ich kann Ihre Empörung über das Verhalten von Frau Roth und Frau Ebeling gut
verstehen. Als symbolische Geste werde ich in Kürze einige Exemplare des
Kinderbuches "o matym krecie, który
 chciat wiedzie´c, kto mu narobit na gtowe."  der Kinder- und Jugendbücherei
schenken. Ich finde es wichtig, dass gerade Kinder auch Lesestoff in ihrer
Muttersprache erhalten.
Ich danke Ihnen für Ihren persönlichen Einsatz und werde Sie gerne
unterstützen.

Mit freundlichen Grüssen

Ihr Franz Frey

-----Ursprüngliche Nachricht----- >>

----------------------- Headers --------------------------------
Return-Path: <
Franz.Frey@spd.de>
Received: from  rly-xb05.mx.aol.com (rly-xb05.mail.aol.com [172.20.64.51]) by
air-xb04.mail.aol.com (v112.5) with ESMTP id MAILINXB42-b444fdb00c5f; Tue, 05
Sep 2006 13:14:16 -0400

----- Original Message -----
Sent: Tuesday, September 05, 2006 9:52 PM
Subject: Diskriminierung der Polen in FFM- ksiazki

Do wiadomosci organizacji polonijnych w Niemczech
Zakładki:
EU-Fotos
FREUNDE - PRZYJACIELE
IN POLEN - W POLSCE
KOSIEWSKI
Księga - Gästebuch
KULTUR
LITERATUR
Narodowi socjaliści - komuniści - inne
NASZE - UNSERE
POLONIA i Polacy za granicami RP
SOWA
SOWA RADIO
SOWA VIDEO
UNIA & POLSKA
YES - POLAND
kosiewski.
Add me to your address book
Google Groups – wersja beta
Zapisz się do magazyn europejski
E-mail:
Odwiedź tę grupę
Sowa Magazyn Europejski